… für werdende Mamas, Erwachsene und Kinder.

EINZELSITZUNG – nach direkter Terminabsprache unter anita@erlangen.daszwergenland.com

Dauer: ca. 90 Minuten (incl. Vorgespräch und Nachruhe); Erwachsener: 80 €

Dauer: ca. 60 Minuten (incl. Vorgespräch und Nachruhe); Kind: 60 €

Die spirituelle Meridianbehandlung nach Trudi Thali 

Die von Trudi Thali begründete Therapie basiert auf der chinesischen Meridian-Lehre und vermag die wahren Ursachen von Krankheiten seelischer und körperlicher Art zu erreichen und aufzulösen. Die Behandlung erfolgt durch sanftes Berühren des Körpers (bekleidet) in einer bestimmten, von Trudi Thali in der Praxis erprobten Abfolge. Dabei sind die TherapeutInnen empathisch mit dem Lichtkörper des Klienten und dem Licht der Engel verbunden. (Heilarbeit)

Lichtbahnen-Therapie

    hat eine entspannende, heilende Wirkung auf Körper und Seele, ist einfach und wirkungsvoll,

    verbindet das Licht der Seele mit dem Körper

    ist eine spirituelle Meridian-Therapie,

    basiert auf dem traditionellen chinesischen Meridian-System

    schließt auch die liebevolle Unterstützung der Heilengel und geistigen Helfer mit ein.  

Trudi Thali:

Die überaus guten Erfahrungen, die Trudi Thali als sensitive Therapeutin in eigener Praxis in Vitznau, Schweiz, über die Jahre hinweg gemacht hat, haben sie zu einer neuen Heilweise geführt: der Lichtbahnen-Therapie. Da sie das sanfte Strömen des Energiesystems hellfühlend wahrnehmen kann, kam sie zur Erkenntnis, dass echte Heilung nur geschehen kann, wenn das Licht und die Lebensenergie den Körper harmonisch durchfluten. Gesundheit und Wohlbefinden basieren auf einem harmonisch strömenden Energiesystem. Lichtbahnen und Chakras versorgen den Körper mit Lebensenergie. Ist jedoch der Fluss der Lebenskraft in diesen feinstofflichen Kanälen blockiert, entstehen Unwohlsein und Krankheiten. Oft sind traumatische Erlebnisse die Ursache von Energieblockaden. Diese Störfelder bewirken Schmerzen und Krankheiten im Körper oder psychische Disharmonien.

Kursleiterin: Anita-Eomée Buhl-Hanke