…für Schwangere, Säuglinge, Kinder und alle anderen

 

In der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft können verschiedene kleinere und größere Probleme von Mutter und Kind entstehen.

Leiden Sie unter Rückenschmerzen, Ischiasproblemen oder Kopfschmerz?

Ist ihr Bauch sehr fest oder deutlich asymmetrisch?

Dann kann es sinnvoll sein, die fascialen Strukturen von Becken, Bauch und Gebärmutter zu untersuchen und Spannungen zu lösen, um Dysbalancen zu vermeiden und zu beheben und somit eine unbeschwerte Schwangerschaft und Geburt zu erleben.

 

Nach der Entbindung

Nach einer Entbindung, besonders nach Kaiserschnitt oder schweren, langen Geburten, können Verklebungen im Becken- und Bauchraum entstehen.

Eine sanfte Mobilisation von mechanischen Blockaden, Narben und Verklebungen verhindern oder verbessern Folgebeschwerden wie Becken- und Steißbeinschmerzen, Rückenbeschwerden und Narbenbeschwerden.

 

Für Säuglinge

Die Geburt ist für den neuen Erdenbürger eine besondere Herausforderung.

Hat sich ihr Kind nicht vollständig eingedreht? Ist es im Geburtskanal stecken geblieben oder gab es einen Geburtsstillstand?

Musste die Saugglocke oder der Kaiserschnitt helfen, das Kind auf die Welt zu bringen?

Zeigt ihr Kind Verformungen am Kopf, eine asymmetrische Körper- und Kopfhaltung oder hat es eine deutliche Lieblingsseite?

Ist ihr Kind sehr unruhig, schreit es viel, plagt es der Bauch oder hat ihr Baby Probleme beim Saugen?

Dann wäre es möglich, dass Stauchungen und Blockaden der Wirbelsäule und der Kopfgelenke bestehen. Eine sanfte Mobilisation mit osteopathischen Techniken bringen hier meist schnelle Besserung.

 

Für Kinder

Mögliche Indikationen für eine osteopathische Behandlung bei Kindern wären:

  • Unruhezustände
  • Ein- und Durchschlafprobleme
  • Sprach- und Schluckprobleme
  • rezidivierende Paukenergüsse und Mittelohrentzündungen
  • motorische Dysbalancen
  • Schmerzen des Bewegungsapparates
  • ADS/ADHS
  • nach Stürzen oder Unfällen

 

Christine Finck-Backert

 

Weitergehende Informationen können sie meiner Homepage www.osteopathie-erlangen.de entnehmen.

Für weitere Fragen und Informationen stehe ich ihnen gerne zur Verfügung unter 09131 – 93 22 41

Die Kosten für die Behandlung werden von privaten Kassen und Beihilfen gemäß ihrem Vertrag über Heilpraktikerleistungen übernommen. Gesetzliche Kassen leisten teilweise Zuschüsse zur Osteopathie. Die Voraussetzungen hierfür erfülle ich. Bitte erkundigen sie sich über die genauen Modalitäten bei ihrer Kasse.